Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden

So wenig Betreuung wie möglich, so viel Betreuung wie nötig! (Stand 15.08.2020)

Unsere Betreuende Grundschule findet ebenso wie der Unterricht regelgemäß statt. Insgesamt sind momentan 61 Kinder in der BGS angemeldet. Damit sich die am Morgen getrennten Lerngruppen nachmittags nicht durchmischen, versuchen wir die Klassenstufen möglichst auch in der BGS zu trennen. Liebe Eltern, Sie können uns gut unterstützen, indem Sie Ihr Kind wirklich nur zu den Zeiten in die BGS schicken, in denen es absolut notwendig ist (aus beruflichen oder familiären Gründen). Von Arbeitgeberbescheinigungen sehen wir zunächst ab.

Gemeinsam mit der Stadt Sinzig, umserem Schulträger, haben wir Absprachen getroffen, um die Sicherheit in der Betreuung zu optimieren. Wer sein Kind erst einmal nicht schickt, bekommt von der Stadt Sinzig den Monatsbeitrag zurückerstattet. Es wird auch über die Bereitstellung einer zusätzlichen Betreuungskraft beraten. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Die Devise lautet also:

Soviel Betreuung wie nötig, so wenig Betreuung wie möglich!

Da der Hauptraum im Keller ein Raum ohne Fenster ist und folglich nicht richtig durchlüftet werden kann, habe ich ihn als Betreuungsraum gesperrt. In diesem Schuljahr haben wir nur ein erstes Schuljahr, also insgesamt nur 7 statt wie sonst 8 Klassen. Frau Stieler geht mit der Klasse 3a in den ehemaligen Klassenraum von Frau Pörzgen-Weigl, die Betreuende Grundschule erhält vorläufig den ersten Klassenraum im Erdgeschoss.

Ein Mittagessen wird im August zunächst nicht angeboten. Für den Monat September steht die Entscheidung noch aus.

Ebenso wie am Morgen wollen wir auch in unserer Betreuenden Grundschule alles dafür tun, dass die Kinder gesund bleiben und ihre Versorgung gewährleistet ist.

Herzliche Grüße

Claudia Mercer, Schulleiterin